Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Kenia - Information Planung & Tip´s 1 Planung & Tipp´s 2 Hilfsprojekt - Nursay School Tsavo West NP Tsavo Ost Amboseli-NP Massai Mara Kontakt Reisebericht 2007 Reisebericht 2010 Reisebericht 2011 (1) Reisebericht 2011 (2) Reisebericht 2011 (3) Reisebericht 2012 ( 1 ) Reisebericht 2012 (2) Reisebericht 2012 ( 3 ) Reisebericht 2012 ( 4 ) Reisebericht 2013 (1) Reisebericht 2013 (2) Reisebericht 2013 (3) Reisebericht 2013 (4) Reisebericht 2013 (5) Reisebericht 2014 (1) Reisebericht 2014 ( 2 ) Reisebericht 2014 (3) Reisebericht 2014 (4) Reisebericht 2014 (5) Reisebericht 2014 (6) BokoBoko Massai Safari Links E-Mail Suhaelli Camp´s & Lodges Fotogallerie 2012 Massai Mara Fotogallerie 2011 Massai Mara 

Planung & Tipp´s 2

Fotografie :

Wenn Sie ein bestimmtes Objektiv für ihre Safari in Afrika benötigen,aber nicht ein kleines Vermögen ausgeben wollen / können !gibt es einen Verleih von Objektiven für Nikon & Canon.Eine relativ preigünstige allternative zum Kauf ! Anbieter ist Sigma !Hier eine PDF - Darstellung :Ein guter UV - Filter ist in Afrika unentberlich, da die Äquatorsonnestärker scheint als in anderen Ländern.Nicht nur die großen Brennweiten sind in Afrika wichtig !Auch das Weitwinkelformat darf nicht fehlen, um Panorama´s unddie weite der Savanne zu fotografieren.Um schnelle Bildfolgen zu fotografieren , ist eine Kamera mitschnellen Verschlusszeiten von nöten, da zB. die Tiere nicht immerposieren sondern meist in bewegung sind.Dazu benötigen Sie auch eine schnelle Speicherkarte wie z.B.CF - Karte / SD - Karte u.a.San Disk Ultra II / Extreme III ( hoher Datentransfer ) ( Beispiel ) !

Mombasa Ferry :

Ein kleines Abenteuer bietet die Fähre in Mombasa, die zur Südküsteführt. 24 h am Tag fährt diese Fähre um den Südlichen Teil Mombasa´szu erreichen. Fahrtzeit ist ca. 12 Min. LKW´s, Busse, Auto´s undca. 1000 Menschen sind auf dieser Fähre.

Akamba - Holzschnitzerdorf Mombasa

Das Akamba - Holzschnitzerdorf ist eines der bekanntesten Orte um hochwertige Holzschnitzerein zu erwerben. Die Arbeiten werden vom rohem Baum aus weiterverarbeitet , bishin zumfertigen Produkt. So kann jeder Besucher des Akamba - Holzschnitzerdorfes genau verfolgen , wie eine Holzskulptur , Maske oder andere Dinge von Grund auf hergestellt werden.Mehrere Hundert Afrikaner haben hier ihren Arbeitsplatz gefunden und arbeiten mit leidenschaftlicher Hingabe und Geduld an jeder Arbeit. Die Menschen die dort arbeiten , habe Ich alssehr freundlich , nicht aufdringlich und besonders tolerant zu so manchem Gespräch kennengelernt. Die Holzarten variieren zwischen : Ebenholz , Mahagoni oder sogar Rosenholz.Bei Interesse an einer dieser Arbeiten , gibt es 2 Möglichkeiten : 1. ) Man begibt sich in die Arbeitsstätten die frei zugänglich sind und handelt einen Preis aus ! , oder 2.) man begibt sich gleichin den sogenannten Showroom / Aussenmarkt wobei aber kein Handel möglich ist. ! Trotzallerdem findet der Besucher hier alles was sein Herz begehrt. Viel spaß beim shoppen !!!Anbei noch einige Bilder vom Akamba - Holzschnitzerdorf :



Kenia ein Traum in Afrika