Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Kenia - Information Planung & Tip´s 1 Planung & Tipp´s 2 Hilfsprojekt - Nursay School Tsavo West NP Tsavo Ost Amboseli-NP Massai Mara Kontakt Reisebericht 2007 Reisebericht 2010 Reisebericht 2011 (1) Reisebericht 2011 (2) Reisebericht 2011 (3) Reisebericht 2012 ( 1 ) Reisebericht 2012 (2) Reisebericht 2012 ( 3 ) Reisebericht 2012 ( 4 ) Reisebericht 2013 (1) Reisebericht 2013 (2) Reisebericht 2013 (3) Reisebericht 2013 (4) Reisebericht 2013 (5) Reisebericht 2014 (1) Reisebericht 2014 ( 2 ) Reisebericht 2014 (3) Reisebericht 2014 (4) Reisebericht 2014 (5) Reisebericht 2014 (6) BokoBoko Massai Safari Links E-Mail Suhaelli Camp´s & Lodges Fotogallerie 2012 Massai Mara Fotogallerie 2011 Massai Mara 

Reisebericht 2014 ( 2 )

Reisebericht Juni 2014 , Teil 2

Hier klicken um den Text zu bearbeiten

Hier klicken um den Text zu bearbeiten

Endlich gut gelandet auf den typisch Afrikanischen Landepisten im Busch die nur aus Stein und Sand bestehen , landete ich sicher auf dem " Ol Kiombo Airstrip " in der Masai Mara.Die Freude war wie jedes Jahr groß als man die vielen bekannten Gesichter und Freunde vergangender Jahre wiedersah. So sprach man kurz wie es einem ergangen ist und wie das Wohlbefinden ist , bevor es zum check in in das Safaricamp " Mara Intrepids " ging. So bezog ich mein Zelt direkt am Talek Fluss welches eine wunderbare Aussicht hatte. Die Freude war sehr groß als ich viele gute Freunde begrüßte.Jetzt war " Ich " auch endlich angekommen in meinem 2. zu Hause ! Nach dem Lunch und etwas Ruhe ging es endlich auf die erste Safari ( mit meinem guten Freund Dixon Celule ) , der dies noch ermöglicht hat , da ich ansonsten einen anderen Guide bekommen hätte. Aber alles war gut ( sawa sawa ) ! So begannnen wir unsere erste Fahrt in den Busch , der wahrhaftig etwas besonderes und seltenes Schauspielparrat hatte , und das nur in 400m Entfernung vom Camp ! , hier haben 2 Löwinen ein Zebra beim crossing über den Talek River gerissen. Hier die ersten Aufnahmen und Videoclip !

The first Gamedrife

Videoclip by Zebrakill

*Geparden , die Jäger der Savanne*

Hier die Begegnungen meiner Lieblingskatze , der Gepard , zum 1. die Gepardin " Malaika " , die ich schon seit 2 Jahren beobachten konnte . Hier mit einer gut zu sehenden Risswunde die von einem Warzenschweinkeiler stammt. So sieht man genau welche Gefahren auch von vermeindlich leichten Beutetieren ausgeht. Zum 2. eine unbekannte Gepardin am Morgen , ca. 10 km entfernt.

Hier die 2. Begegnung mit der fremden Gepardin !

Videoclip Gepard

Hier weitere Begegnungen mit Löwen , beim Riss mit einem Gnu . Besonderheit : Löwen Jungtiere !

Ein wunderbarer Tag und erster Gamedrife ging zu Ende. Das macht eine Safari in Afrika aus , denn jeder Tag ist anders und die Situationen wechseln ständig. Für den betrachter vor Ort ist es eine spannende und aufregendeZeit die vielen wilden Tiere zu sehen und die Wildnis zu erleben , jedoch ist es für alle Tiere Afrikas ein täglicher Überlebenskampf um Nahrung und Lebensraum. Nach der Ankunft im Camp machte ich mich etwas frisch , reinigtedie Kameraausrüstung und begab mich zum Dinner . Nach einem guten Mahl welches man sich aus 2 verschiedenen Menüs auswählen kann ( 6 Gänge ) gennoss Ich noch den Blick auf den Fluss Talek bei Dunkelheit amLagerfeuer und ging nach einem letzten Drink gegen 23.00 Uhr zu Bett. Denn Wecken war am nächsten Morgen zur Frühpirsch 5.00 Uhr.

*Das Dinner*

Salat mit Spargel

Zwiebelsuppe mit Crouton

Rinderfilet an Tamarindsoße

Apfeltorte mit Timtsoße

Ende Teil 2 !



Kenia ein Traum in Afrika